Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde Nohfelden
  Home
 

Letzter Einsatz

Donnerstag, 14.12.2017, Ölunfall in Nohfelden  [mehr ...]

 
 

Christbaumsammelaktion der Jugendfeuerwehr

Am 14. Januar 2017 führt die Jugendfeuerwehr in der Gemeinde Nohfelden wieder ihre alljährliche Christbaumsammelaktion durch. Dabei werden die Mädchen und Jungen in allen Ortsteilen ab 9:00 Uhr von Haus zu Haus gehen und die ausgedienten Weihnachtsbäume einsammeln. Diese werden anschließend umweltgerecht entsorgt und sollten daher frei von jeglichem Christbaumschmuck (wie z. B. Lametta) sein. Gleichzeitig sammeln die Jugendfeuerwehrangehörigen wieder eine Spende, die wie in den vergangenen Jahren auch den Kindergärten in der Gemeinde Nohfelden, der Elterninitiative krebskranker Kinder im Saarland e. V., dem Kinderhospiz-Dienst Saar und der Jugendfeuerwehr der Gemeinde Nohfelden zugute kommen. Für den Fall, dass die Christbaumsammelaktion am 14.01.2017 nicht möglich ist, verschiebt sie sich auf das darauf folgende Wochenende. Die Spendenübergabe findet am 08.02.2017 um 18:00 Uhr in der Mehrzweckhalle in Sötern statt.

 

Ausgabe 1/2014 seit 31.01.2014 erhältlich

Aus dem Inhalt:
- Jahresbericht 2013
- Einsätze
- Aus den Löschbezirken
- Jugendfeuerwehr
           
                                                                                              Download

 

Probealarm der Sirenen

Im Landkreis St. Wendel ist es üblich, dass jeden Samstagmittag - Ausnahme sind Feiertage - um 12:00 Uhr ein Probealarm der Sirenen stattfindet. Dann heulen die Sirenen einmal kurz auf und wenig später lösen auch die Meldeempfänger der Feuerwehrangehörigen und den Mitgliedern anderer Hilfsorganisationen ebenfalls einen Probealarm aus. Üblich ist auch, dass bei vielen Einsätzen der Feuerwehr die Sirenen heulen. Hierbei ertönt ein einminütiger Alarmton mit zwei Unterbrechungen. Doch der eigentliche Zweck der Sirenen ist vielen Bürgerinnen und Bürgern gar nicht mehr bekannt. Ursprünglich wurden die Sirenen für die Warnung der Bevölkerung im Katastrophenfall wie Naturkatastrophen, Krieg und andere Großschadenslagen aufgestellt. Doch dieser sogenannte „Fliegeralarm“ wurde seit dem Mauerfall nur noch vereinzelt zur Überprüfung der Sirenen ausgelöst.

Am Samstag, dem 26.10.2013, wird ein solcher Probealarm ausgelöst, um die Bürgerinnen und Bürger nochmals auf die Bedeutung des Katastrophenalarms zu sensibilisieren. Die Überprüfung beginnt mit einem einminütigem Dauerton, der im Ernstfall „Entwarnung“ bedeutet. Nach einer fünfminütigen Pause folgt ein auf- und abschwellender Heulton, welcher der eigentliche Warnton für den Katastrophenfall ist. Im Ernstfall sind kurze Zeit später entsprechende Radiomeldungen und Lautsprecherdurchsagen zu hören. Nach einer weiteren fünfminütigen Pause endet der Probealarm mit einem erneuten einminütigen Entwarnungsdauerton.

 
 
  Insgesamt waren schon 99924 Besucherhier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=